Philosophie

Namensgeber Tai Jian Yan Shen Centrum

Li Zhi Nan

Prof. Li Zhi Nan

Namensgeber und Ehrenpräsident des Tai Jiang Yang Sheng Centrums ist Prof. Li Zhi Nan.

Professor Li Zhi Nan  war Vorsitzender bzw. im Vorstand aller wichtigen Qi Gong- und Feng Shui-Kremien Chinas. Neben seiner Professur an der Qing Hua Universität Peking war er Direktor des Asian-Pacific Qi Gong General Commitee und Vizepräsident des chinesischen Qi Gong Science Research Commitee, der höchsten chinesischen Institution, die über die Anerkennung der einzelnen Qi Gong-Richtungen und Großmeister entscheidet. Außerdem war Prof. Li Zhi Nan Direktor des Chinesischen I Ging-Prognoseinstituts, das sich mit der chinesischen Astrologie und den Lehren des Buches der Wandlung, des I Ging, beschäftigt. Zudem bekleidete Prof. Li Zhi Nan einen Vorstandsposten in der chinesischen Vereinigung für Kampfkünste, war also in leitender Position in allen Gremien, die die Geschichte und Gegenwart des Qi Gong, Kampfsport, Feng Shui und chinesische Astrologie in China lenkten, bis Anfang dieses Jahrhunderts tätig. Im Laufe seines Lebens leitete er eine Qi Gong Krebsforschungsklinik und war außerdem im südostasiatischen Raum in den offiziellen Gesundheitsgremien tätig.

Prof. Li hat in den letzten mehr als 50 Jahren die unterschiedlichsten Qi Gong-Richtungen erlernt und praktiziert. Seit 1980 war er im Vorstand des Chinesischen wissenschaftlichen Qi Gong Forschungsverbandes und hat in dieser Funktion alle inzwischen bekannten und anerkannten Großmeister zuerst geprüft und dann an die օffentlichkeit geführt. Prof. Li Zhi Nan war in Qi Gong Kreisen in China der bekannteste Qi Gong Experte. Prof. Li war schon in vielen Ländern weltweit als Dozent tätig und in früheren Jahren mehrfach in Deutschland. Unter anderem arbeitete er mit der Universität Freiburg zusammen im Bereich Forschung zu PSI-Phänomenen.

Gründer & Lehrer Taijiang Zentrum

XL Jiang

Meister XL Jiang

bekam bereits in seiner Jugend Zeit Unterricht von verschiedenen Kampfsport Lehrern und erhielt im Verborgenen Privatunterricht während der Kulturrevolution. Als Erwachsener wechselte er zum Taiji – Chen Stil und Qi Gong. Seine eigenen gesundheitlichen Schwierig-keiten konnte er durch Qi Gong beheben. Er wurde Schüler von Großmeister Liu Han Wen dem Stammhalter des Chan Mi und assis-tierte dessen Unterricht. Nach dem Tot des Großmeisters wurde er von Prof. Li Zhi Nan weiter-geführt. Prof. Li verhalf seinerzeit Liu Han Wen dazu sein Wissen auch in Schriftform zu bringen und kennt daher das System des Chan Mi sehr genau. Von Prof. Li lernte Herr Jiang die Hintergründe und theoretischen Grundlagen zum Chan Mi und zu anderen Übungen, die für die Gesundheit der Menschen sehr wichtig und erfolgreich sind. Prof. Li war jahrelang Leiter einer Klinik in China, die ausschließlich mit Qi Gong Menschen half, die nach traditionell Westlicher oder auch Chinesischer Medizin aufgegeben waren. Hier ent- stand in der praktischen Anwendung mit Qi Gong ein reicher Erfahrungsschatz den Prof. Limit uns teilte.
All das Wissen, seine Übererfahrung und sein jahrelanger Umgang mit Deutschen und Chinesischen Schülern machen den Unterricht von Herrn Jiang zu einem großen Erlebnis und zu einer Quelle steter Inspiration und Fortentwicklung.
Er stellt sein Wissen und seine Erfahrung in den Dienst des Deutschen Dachverband Qi Gong Taiji und der Nachfolge-organisation von Prof. Li Zhi Nan der Forschungsgesellschaft Qi Gong in Peking zur

 

Beate Hüfner

Physiotherapeutin seit 1981; Heilpraktikerin

Weiterbildungen in Shiatsu, Feldenkrais, Davis-Methode, Familienstellen, Lösungs-orientierter Gesprächsführung, Meridiantechniken, Qi Gong und Taiji und Fünf biologischen Naturgesetzen.

Qi Gong Wegbereiter war Dieter Hölle und Gerhard Wenzel sowie Prof. Cong und Prof. Lin Zhong Peng. Seit den Hamburger Qi Gong Tagen 2004 bin ich Schülerin von Prof. Li und Meister XL Jiang, Sein Vertrauen in die Methoden und Kräfte des Qi Gong verhalfen mir nachhaltig zu meiner Gesundheit. Durch die Kenntnis der biologischen Naturgesetze und der Verbindung mit den Daoistischen und Buddhistischen Qi Gong Inhalten kann ich die Schüler in ihrem Qi Gong Weg sehr gut unterstützen und voranbringen.

Ich leite seit über 20 Jahren Gruppen mit Qi Gong, konzipierte 1993 die erste Qi Gong Ausbildung für die Deutsche Qi Gong Gesellschaft und arbeite seither an der Weiterentwicklung von optimalen Ausbildungswegen für Qi Gong, Zusammenarbeit mit der Deutschen Qi Gong Gesellschaft und Mitglied im Qi Gong Ausschuss des Deutschen Dachverbandes Qi Gong Taiji.

Aufgenommen in die chinesische Nachfolgeorganisation von Prof. Li

Beate Hüfner
Monika C. Jiang

Dr. med. Monika C. Jiang

Coaching, medizinische Leitung

ist Fachärztin für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt TCM und Hypnose,

in eigener Praxis in Weinheim. Zur TCM kam sie 1993 durch eine Shiatsu Ausbildung, Sie hat eine Ausbildung in Feng Shui und Chan Mi Qi Gong und übersetzt seit 1999 die Kurse von Meister Jiang und Prof. Li.

Ihr besonderes Interesse liegt in der Persönlichkeitsentwicklung und in der Förderung individueller Fähigkeiten. 

Weiterbildungen in Hypnose, Naturheilkunde, Coaching, Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), Ernährungsmedizin, Orthomolekularmedizin, Entwicklung der Einfach Bestform Medizin